Astrologie
  Seminare
 Beratung

Astro-Analysen Beratung Seminare Wissenswertes Über mich Kontakt


Zeitqualität für die Wochen vom 11. bis 31. August 2014


Die wichtigsten Konstellationen und ein kurzer Rückblick
  • 10. August: Vollmond
  • 12. August: Venus -> Löwe
  • 12. August: Sonne // Mars (Teiler 1)
  • 15. August: Jupiter 150 Neptun
  • 15. August: Merkur -> Jungfrau
  • 16. August: Sonne // Jupiter (Teiler 4)
  • 17. August: Mars // Saturn (Teiler 4)
  • 18. August: Venus 0 Jupiter
  • 19. August: Merkur 180 Neptun
  • 23. August: Sonne -> Jungfrau
  • 25. August: Neumond
  • 25. August: Mars 0 Saturn
  • 26. August: Venus 90 Saturn
  • 27. August: Venus 90 Mars
  • 29. August: Sonne 180 Neptun
  • 29. August: Mars // Jupiter (Teiler 1)

Die spannungsgetragenen Konstellationen der vergangenen Wochen zeigten vielfache, zum Teil dramatische Entsprechungen. Denken Sie an den Krieg in Gaza, dem inzwischen über 2000 unschuldige Zivilisten zum Opfer fielen, darunter viele Kinder; oder an den Konflikt in der Ukraine, der mit dem Abschuss eines Passagierflugzeuges am 17. Juli einen neuen Höhepunkt erreichte. Anlass zur Besorgnis gibt außerdem die rasante Ausbreitung des Ebola-Virus in Westafrika. Die Epidemie forderte bislang über 1000 Todesopfer. Die WHO hat den internationalen Notstand ausgerufen.
Im Irak verbreiten die Dschihadisten der Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) Angst und Schrecken. Als die Dschihadisten am 7. August in einer Blitzoffensive 40 Kilometer nah an Erbil heranrückten und zehntausende Menschen zur Flucht gezwungen wurden, ordnete US-Präsident Obama erstmals seit dem Rückzug der amerikanischen Truppen aus dem Irak Luftschläge an.

Im letzen Bericht zur Zeitqualität, veröffentlicht am 6. Juli, war folgendes berichtet worden:
Am 8. Juli wird das Quadrat von Sonne und Uranus exakt. Am 12. Juli ereignet sich ein Vollmond im weiten Quadrat zur Mars/Uranus-Opposition. Unter diesen dynamischen Aspekten dürften die Kräfte des Wandels und der Erneuerung einmal mehr große Kraft entfalten. (...) Auf der mundanen Ebene erhöht sich die Gefahr von Unglücksfällen und anderen krisenhaften Ereignissen.
Die nächsten kritischen Konstellationen ergeben sich an den Tagen um den 19./20. Juli: Saturn und Uranus wechseln gleichzeitig die Richtung und formen dabei ein Quincunx mit einem Orbis von wenigen Bogenminuten. (...) Beziehen wir noch das Quadrat von Sonne und Mars mit ein (exakt am 19. Juli), das unter anderem für impulsive Aktionen, Konflikte und aggressives Verhalten steht, so wird deutlich, dass wir es hier mit einem ziemlich gefährlichen Zeitband zu tun haben - zumindest mit Blick auf das mundane Geschehen und die bekannten Krisenherde Ukraine, Irak, Naher Osten.

In der aktuellen Newsletter-Ausgabe Juli/August 2014 heiß es weiter:
Auch in der ersten August-Dekade sind recht angespannte Konstellationen wirksam: Am 2. steht Sonne in Mars/Saturn (Quadrat), am 5. bildet sie einen Spiegelpunkt zu Saturn. Am 9. bewegen sich Sonne und Merkur im Quadrat zu Saturn, am 10. deckt sich Sonne erneut mit Mars/Saturn (Spiegelung), wobei sich zusätzlich ein Vollmond ergibt. Unter dieser Zeitqualität erhöht sich die Gefahr von Unglücksfällen und anderen krisenhaften Ereignissen.

In den kommenden beiden Wochen stehen Jupiter und Neptun im Quincunx zueinander. Dieser Aspekt wird zum einen durch Venus aktiviert, die sich in Konjunktion mit Jupiter bewegt, zum anderen durch Merkur, der eine Opposition zu Neptun formt. Unter dieser Zeitqualität könnte zunächst eine Beruhigung der in vielfacher Weise angespannten mundanen Situation eintreten. Möglicherweise kommt es zu ernsthaften Friedensbemühungen, denn die Konstellationen beinhalten eine idealistische und mitfühlende Qualität.
Auf der persönlichen Ebene werden romantische partnerschaftliche Erfahrungen begünstigt, außerdem altruistische und spirituelle Tätigkeiten sowie Aktivitäten, die Einfühlungsvermögen und kreatives Gespür erfordern. Als Problematische Entsprechung können Idealisierungen und Missverständnisse zu Enttäuschungen führen.

In der letzten August-Woche kommen dann erneut konflikt- und spannungsreiche Konstellationen zum Tragen: Venus bewegt sich im Quadrat zur Konjunktion von Mars und Saturn, während die Sonne eine Opposition zu Neptun bildet. Verschärft wird die Situation zusätzlich durch einen Neumond am 25. August.
Venus steht unter anderem für Kompromisse und Einigungen. Mit Venus im Quadrat zu Mars und Saturn werden diese nur schwer möglich sein. Viel eher sind Meinungsverschiedenheiten, Streitigleiten und Konflikte zu erwarten. Auf der politischen Weltbühne könnte die Diplomatie arg strapaziert werden.
Weitere Entsprechungen sind Missverständnisse, Gerüchte und Skandale. Darüber hinaus könnten Themen bzw. Erfahrungen in den Fokus rücken, die im Zusammenhang stehen mit Autorität, Kontrolle, Macht und Ohnmacht, Sexualität oder Gewalt (Zusammengestirnung von Venus/Mars/Saturn).
Ebenfalls denkbar sind starke Niederschläge oder sogar Überschwemmungen (gleichzeitiges Auftreten von Jupiter/Neptun und Mars/Saturn).

Als PDF erhältlich:
Die Konstellationen des Jahres 2014

Erfahren Sie mehr...


13./14. September 2014:
Halbsummen in der Astrologie

Ziel dieses Seminars ist es, Sie Schritt für Schritt in die faszinierende Welt der planetaren Symmetrien einzuführen. Neben der Deutung des Geburtshoroskops werden die Halbsummen auch im Zuammenhang mit den Transiten (45°-Ephemeride) besprochen.

Erfahren Sie mehr...


11./12. Oktober 2014:
Start der neuen Seminarreihe für Einsteiger

Die Seminarreihe für Anfänger besteht aus fünf Wochenenden und hat das Ziel, fundierte astrologische Grundkenntnisse zu vermitteln.

Erfahren Sie mehr...