Astrologie
  Seminare
 Beratung

Astro-Analysen Beratung Seminare Wissenswertes Über mich Kontakt


Hinweis: Der nächste Bericht zur Zeitqualität erscheint erst wieder für die Woche ab dem 4. August.

Zeitqualität für die beiden Wochen vom 7. bis 20. Juli 2014


Die wichtigsten Konstellationen und ein kurzer Rückblick
  • 08. Juli: Sonne 90 Uranus
  • 09. Juli: Jupiter // Uranus (Teiler 8)
  • 11. Juli: Mars // Neptun
  • 12. Juli: Vollmond
  • 13. Juli: Merkur -> Krebs
  • 15. Juli: Sonne // Neptun (Teiler 4)
  • 16. Juli: Jupiter -> Löwe
  • 18. Juli: Venus -> Krebs
  • 19. Juli: Sonne 90 Mars
  • 20. Juli: Saturn direktläufig
  • 21. Juli: Saturn 150 Uranus
  • 22. Juli: Uranus rückläufig

Während ich diesen Bericht schreibe (5. Juli) steht die Sonne in Opposition zu Pluto. Im Blick auf die Fußball-WM bescherte uns das intensive Viertelfinalbegegnungen, und insbesondere im Spiel Brasilien gegen Kolumbien einen Kampf auf Biegen und Brechen.
Als weitere Entsprechung der Sonne/Pluto-Opposition flammte in Nahost der israelisch-palästinensische Konflikt erneut auf, mit der bekannten Spirale aus Gewalt und Gegengewalt. Auslöser der jüngsten Eskalation war die Entführung und Tötung dreier israelischer Jugendlicher und der mutmaßliche Racheakt an dem palästinensischen Teenager.
Zur Opposition von Sonne und Pluto passt auch eine Nachricht, die am 4. Juli in Berlin für einen wahren Paukenschlag sorgte: Ein BND-Mitarbeiter steht im Verdacht, den NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestages im Auftrag eines US-Geheimdienstes ausspioniert zu haben. Die Bundesanwaltschaft hat den 31-jährigen Deutschen inzwischen wegen des dringenden Verdachts der geheimdienstlichen Agententätigkeit festnehmen lassen. Wenn wir uns vor Augen führen, dass Pluto unter anderem für Verborgenes, Spionage und Geheimdienste steht, ist dies eine wirklich treffende Entsprechung.

Am 8. Juli wird das Quadrat von Sonne und Uranus exakt. Am 12. Juli ereignet sich ein Vollmond im weiten Quadrat zur Mars/Uranus-Opposition. Unter diesen dynamischen Aspekten dürften die Kräfte des Wandels und der Erneuerung einmal mehr große Kraft entfalten. In vielen Bereichen ist mit wichtigen, zum Teil auch mit überraschenden Entwicklungen zu rechnen. Auf der mundanen Ebene erhöht sich die Gefahr von Unglücksfällen und anderen krisenhaften Ereignissen.

Die nächsten kritischen Konstellationen ergeben sich an den Tagen um den 19./20. Juli: Saturn und Uranus wechseln gleichzeitig die Richtung und formen dabei ein Quincunx mit einem Orbis von wenigen Bogenminuten. Zusätzlich bewegt sich die Sonne im Quadrat zu Mars.
Während Saturn für konservative Werte und Traditionen steht, verkörpert Uranus das Neue. Dementsprechend dürfte in dieser Zeit die Thematik von Bewahrung und Veränderung im Fokus stehen. Uranus plädiert für Freiheit und fordert einen Wechsel. Saturn hält an den alten Strukturen fest. Beziehen wir noch das Quadrat von Sonne und Mars mit ein, das unter anderem für impulsive Aktionen, Konflikte und aggressives Verhalten steht, so wird deutlich, dass wir es hier mit einem ziemlich gefährlichen Zeitband zu tun haben - zumindest mit Blick auf das mundane Geschehen und die bekannten Krisenherde Ukraine, Irak, Naher Osten.

Als PDF erhältlich:
Die Konstellationen des Jahres 2014

Erfahren Sie mehr...


13./14. September 2014:
Halbsummen in der Astrologie

Ziel dieses Seminars ist es, Sie Schritt für Schritt in die faszinierende Welt der planetaren Symmetrien einzuführen. Neben der Deutung des Geburtshoroskops werden die Halbsummen auch im Zuammenhang mit den Transiten (45°-Ephemeride) besprochen.

Erfahren Sie mehr...


11./12. Oktober 2014:
Start der neuen Seminarreihe für Einsteiger

Die Seminarreihe für Anfänger besteht aus fünf Wochenenden und hat das Ziel, fundierte astrologische Grundkenntnisse zu vermitteln.

Erfahren Sie mehr...