Astrologie
  Seminare
 Beratung

Astro-Analysen Beratung Seminare Wissenswertes Über mich Kontakt


Zeitqualität für die beiden Wochen vom 17. bis 30. November 2014


Die wichtigsten Konstellationen
  • 18. November: Sonne 0 Saturn
  • 20. November: Venus 90 Neptun
  • 22. November: Sonne -> Schütze
  • 22. November: Neumond
  • 23. November: Merkur 90 Jupiter
  • 26. November: Merkur 0 Saturn
  • 27. November: Sonne 90 Neptun
  • 27. November: Saturn 45 Pluto
  • 27. November: Sonne // Mars (Teiler 2)
  • 28. November: Merkur -> Schütze
  • 28. November: Mars // Neptun (Teiler 4)
  • 30. November: Venus // Uranus (Teiler 4)

Die aktuelle Zeitqualität wird von mehreren markanten Signaturen geprägt. Da ist zunächst Neptun, der am 16. November zur Direktläufigkeit wechselte und derzeit von der Erde aus betrachtet still steht. Auf der mundanen Ebene korrelieren Neptun-Stationen häufig mit Zeiten, in denen Gerüchte die Runde machen und Fehlinformationen verbreitet werden. Eine andere Möglichkeit ist ein Skandal. Hierzu passte unter anderem die Nachricht vom 14. November, das amerikanische Justizministerium habe mithilfe fingierter Mobilfunkantennen auf Flugzeugen die Daten und Aufenthaltsorte Zehntausender Handynutzer erfasst.

Markant ist außerdem die Planetenballung im Skorpion, insbesondere die Konjunktion von Sonne und Saturn. Hier rücken unter anderem Themen in den Vordergrund, die auf die eine oder andere Weise mit Macht oder Ohnmacht zu tun haben. Am 16. November berichteten die Medien von der erneuten Enthauptung einer amerikanischen Geisel durch den IS - eine extrem brutale Entsprechung der genannten Konstellationen.

Die Konjunktion von Sonne und Saturn, exakt am 18., verleiht der Zeitqualität eine gewisse Nüchternheit. Nicht selten werden unter solchen Aspekten Missstände bekannt und unrealistische Erwartungen müssen revidiert werden. Denkbar ist auch, dass Führungspersönlichkeiten (Sonne) verstärkt in die Kritik (Saturn) geraten oder wir von einer prominenten Persönlichkeit Abschied nehmen.
Auf der persönlichen Ebene geht es unter Sonne/Saturn darum, klare Standpunkte zu beziehen und vielleicht auch einen wichtigen Entwicklungsschritt zu unternehmen. Ein positiver Umgang mit der aktuellen Zeitqualität kann außerdem darin bestehen, Ballast abzuwerfen und sich bewusst von denjenigen Dingen zu trennen, die einen an der weiteren Entwicklung hindern. Hierzu gehört beispielsweise auch das Entrümpeln des Kellers/Speichers usw.

Kritische Konstellationen sind an den Tagen um den 26./27. November fällig: Sonne bewegt sich im Quadrat zu Neptun und im Spiegelpunkt zu Mars. Zusätzlich ist ein Halbquadrat von Saturn und Pluto exakt.
Auf der mundanen Ebene sind diese Tage schwer einzuschätzen. Möglicherweise erleben wir einen Skandal. In jedem Fall erhöht sich die Gefahr von extremen Wetterbedingungen und schwierigen Naturereignissen - vielleicht in Verbindung mit Wasser (Sonne/Mars/Neptun). Auch andere krisenhafte Ereignisse sind vorstellbar.
Auf der persönlichen Ebene geht es bei Saturn/Pluto häufig um notwendige Umstrukturierungen oder zumindest um viel Arbeit. In Kombination mit Sonne/Mars/Neptun sind gleichzeitig Feingespür und Kreativität gefordert. Wichtige Projekte sollten Sie, soweit möglich, nicht auf die Tage um den 27. November legen.

Grundlagen der astrologischen Prognose

Erfahren Sie mehr...


22./23. November 2014:
Astrologie und Partnerschaft

Wenn zwei Menschen eine Beziehung eingehen, verbinden sich auch verschiedene Energiemuster und Potentiale miteinander. Die Partnerschaftsastrologie ist in der Lage, diese unterschiedlichen Energiemuster in Bezug zu setzen und zu vergleichen.

Erfahren Sie mehr...


6. Dezember 2014:
Workshop zur astrologischen Prognose

Die astrologische Prognose stellt den faszinierendsten, aber auch schwierigsten Bereich der Astrologie dar. Während es mit einiger Übung bereits nach relativ kurzer Zeit möglich ist, grundlegende Persönlichkeitsanteile im Horoskop zu erkennen, erfordert die Fähigkeit, zukünftige Tendenzen und Entwicklungen sinnvoll zu beschreiben, langjährige Erfahrung.

Erfahren Sie mehr...